' />' />' />' />

Vorurteile gegen Katamarane?

kaum Liegeplätze in den Häfen der Ostsee

ein Hafen, der nicht breit genug ist um einen Katamaran aufzunehmen, ist auch nicht tief genug um einen vergleichbaren Mono aufzunehmen.

Wo ein Päcken passt, passt auch ein Katamaran.

Sollte wirklich mal kein Platz sein, kann man mit dem geringen Tiefgang in Ufernähe ankern - das Beiboot ist schnell ausgebracht ;-)

läuft keine Höhe

trifft so nicht zu. Katamarane sind schneller, daher fällt bei gleichem wahren Wind der scheinbare Wind vorlicher ein.

Monos mit besonders guten Kreuzeigenschaften können aber in der Tat mehr Höhe laufen. Trotzdem ist die Geschwindigkeit zum Ziel bei Katamaranen höher.

In der Praxis ist dieser Punkt aber irrelevant, denn niemand wird freiwillig gegen Wind und Welle fahren - es macht weder mit einem Kat, noch mit einem Mono Spaß.

Ein Katamaran wendet schlecht

stimmt auch nur bedingt. Es erfordert aber eine gewisse Übung - und ein bisschen Herausforderung darf dann schon mal sein...

Viel einfacher als bei einem Mono: Die Halse - und das auch bei Starkwind.

ein Katamaran kann umkippen

stimmt - so wie ein Mono durchkentern kann. Der Kat bleibt auf dem Rücken liegen und bildet eine sehr große Rettungsinsel - vgl. Sicherheit, unsinkbar